Peter Koller

Ein paar Seiten von mir!

Eine traumhafte Tour!




Reise nach Norwegen (Sommer 2007)

Montag, 16. Juli 2007
Am späten Nachmittag breche ich bei drückender Hitze von zuhause auf und fahre gemütlich nach Lörrach. Dort treffe ich die ersten Teilnehmer der vom Reisebüro Mäder in Schwarzenburg organisierten Töfftour nach Norwegen. Wir verpflegen uns in der Beiz und verladen unsere Maschinen auf den Autoreisezug nach Hamburg.


Dienstag, 17. Juli 2007
von Hamburg nach Oslo

Kurz nach der Abfahrt schlafe ich ein und wache bis zum frühen Morgen nicht mehr auf. Anscheinend hat der Zug mehrere längere Pausen eingelegt, wie Aschi am Morgen berichtet. Doch ich habe davon nichts mitbekommen.
Irgendwann vor 11 Uhr kommt der Zug mit einiger Verspätung in Hamburg Altona an. Dort treffen wir diejenigen Reiseteilnehmer, die mit dem Töff nach Hamburg gefahren sind. Da es leicht regnet, nehmen wir den direkten Weg über die Autobahn nach Kiel. wo die Luxusfähre der Colour Line auf uns wartet.




Mittwoch, 18. Juli 2007
von Oslo nach Lillehammer
Pünktlich um 9 Uhr trifft unsere Fähre in Oslo ein.





Donnerstag, 19. Juli 2007
von Lillehammer nach Bjorli



Freitag, 20. Juli 2007
von Bjorli nach Ålesund





Samstag, 21. Juli 2007
von Ålesund nach Skjolden
























Sonntag, 22. Juli 2007
von Skjolden nach Bergen




Montag, 23. Juli 2007
Bergen







Dienstag, 24. Juli 2007
Von Bergen nach Morgedal







Mittwoch, 25. Juli 2007
Von Morgedal nach Oslo




Donnerstag, 26. Juli 2007
Von Oslo nach Kiel










Freitag, 27. Juli 2007
Von Kiel nach Tespe
In Kiel trenne ich mich von der Gruppe, weil ich noch nicht sofort nach Hause reisen will. Es ist geplant, dass ich im Lauf der Woche Manfred und seine Kumpels treffe, um das Sauerland zu erkunden. Bis dann will ich das Harzgebirge noch kennenlernen. Und so mache ich mich denn alleine auf den Weg in Richtung Süden. Am Abend erreiche ich via Lüneburger Heide ein gemütliches Hotel an der Elbe: das Fährhaus in Tespe. Ich wundere mich ein wenig, weshalb es so wenig Gäste hat, denn das Haus ist ausgezeichnet geführt. Bei einem kleinen Spaziergang entlang der Elbe entdecke ich dann am anderen Ufer das Atomkraftwerk Krümmel, das in letzter Zeit durch Störfälle in den Schlagzeilen war. Ich habe trotzdem ruhig geschlafen und am Morgen das reichhaltige Frühstück genossen.



Samstag, 28. Juli 2007
Von Tespe nach Basel
Wegen des schlechten Wetters in Nordeutschland fasse ich kurz vor Braunschweig einen spontanen Entschluss: ich düse jetzt non-stop über die Autobahn nach Hause. Also lege ich an diesem Samstag bei gelegentlichen Wolkenbrüchen über 800 Kilometer zurück (Höchstgeschwindigkeit: 188 kmh) und erreiche kurz nach 18.00 Uhr Rheinfelden. Nach dem Abladen des Gepäcks steige ich wieder auf die Guzzi und fahre zum Joggeli. Dort kann ich bei Bratwurst und einem Bier zusammen mit Marina und Fränzi den letzten 30 Minuten des Spiels FCB - FC Aarau beiwohnen. Kurz nach meinem Eintreffen schiesst Chipperfield das 1:0. Super! Den unverdienten Ausgleich des FC Aarau nehme ich an diesem Tag gelassener zur Kenntnis als auch schon!

Peter Koller aus Rheinfelden

Lustvoll unterwegs,

aber genau so gerne wieder zuhause!

😏


Impressum | © 2015 Peter Koller | realisiert mit RapidWeaver und Rapid Ideas

Letzte Aktualisierung: 20.07.2016